Grüner Strom bei OPHARDT
Infektionsschutz und Umweltschutz vereint: Für die Herstellung innovativer Spendersysteme wird am kanadischen Standort ab sofort Sonnenenergie genutzt.
Nachhaltigkeit News

Grüner Strom bei OPHARDT hygiene

Inbetriebnahme der zweiten Photovoltaikanlage am kanadischen Unternehmensstandort.

Als global agierender Hersteller von Hygienelösungen und Spendersystemen dreht sich bei OPHARDT hygiene alles um die nachhaltige Vermeidung von Infektionskrankheiten und die effektive Eindämmung von Antibiotikaresistenzen. Neben der Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität der Menschen, hat die Unternehmensgruppe aber auch den Umweltschutz immer im Blick. Gerade in Zeiten weltweit zunehmender CO²-Emissionen gewinnt der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen stark an Bedeutung.

Schritt für Schritt zum Umweltschutz

Mit dem Ausbau einer zweiten Photovoltaikanlage am kanadischen Unternehmensstandort in Beamsville, Ontario optimiert die OPHARDT-Gruppe seinen Anteil erneuerbarer Energie am gesamten Energiemix. Der Bau der Solaranlage wurde im Mai 2019 fertiggestellt und wird schätzungsweise jährlich rund 56.000 kWh Strom aus Sonnenenergie erzeugen – genug, um den jährlichen Energiebedarf für die Beleuchtung der Anlage zu decken.

Die erste Photovoltaikanlage der Unternehmensgruppe wurde im Jahr 2012 am belgischen Standort in Maaseik installiert und deckt dort seitdem 17 Prozent des gesamten Strombedarfs mit Solarenergie. Weitere Initiativen für eine bessere Umwelt umfassen die Implementierung einer Guarantee of Origin (GO) an den Produktionsstandorten in Irland und Deutschland sowie für den verbleibenden Strom an dem belgischen Werk, der nicht durch Solarenergie erzeugt wird. Dieser Herkunftsnachweis stellt eine Garantie für Konsumenten und Abnehmer dar und ist ein von der Europäischen Kommission reguliertes Tracking-Zertifikat für erneuerbare Energien.

Dieses einheitliche standardisierte System ermöglicht es den Stromverbrauchern in Europa, die Produktion erneuerbarer Energien zu unterstützen und weitere Impulse im Markt für eine verstärkte Erzeugung von „grünen Strom“ zu setzen. Weitere Informationen zu unseren laufenden Nachhaltigkeitsinitiativen finden Sie in unserem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Add Comment

Click here to post a comment