Kundenerfahrungen

Praxisgruppe für Strahlentherapie setzt auf das berührungslose Armaturensystem the untouchable™

Menschen mit einer Krebs-Diagnose müssen bestmögliche Behandlung erhalten. Bei der Strahlentherapiegruppe in Arnheim sind Patienten in den besten Händen: Mithilfe von neusten Behandlungsmethoden und mit innovativen Geräten werden hier Erkrankten geholfen. Um die Händehygiene dort zu verbessern, setzt das Krebszentrum auf die berührungslose Armatur untouchable von OPHARDT. 

Die Praxisgruppe für Strahlentherapie in den Niederlanden (Radiotherapie groep) verfügt über kompetente Stahlentherapeuten und Onkologen mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Krebstherapie. Für das Personal hat die Infektionsprävention oberste Priorität. Nosokomiale Infektionen stellen ein großes Problem für das Gesundheitssystem auf der ganzen Welt dar. Jedes Jahr treten allein in Europa mehr als 2.600.000 Infektionen auf, die in Zusammenhang mit einer medizinischen Behandlung stehen.

Praxisgruppe für Strahlentherapie: Herausforderungen der Händehygeine

Vor diesem Hintergrund sind wirksame Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen im Gesundheitswesen erforderlich. Obwohl die Beschäftigten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von nosokomialen Infektionen und zur Verhinderung von Antibiotikaresistenzen leisten können, kann die Umsetzung einer wirksamen Händehygiene eine Herausforderung darstellen. Die Regeln zum Händewaschen und zur Händedesinfektion werden zu selten befolgt.  Die sogenannte Händehygiene-Compliance liegt durchschnittlich bei 40 % oder weniger. Die Ursachen für ein schlechtes Händehygieneverhalten in der klinischen Praxis sind vielfältig und komplex.

Aufgrund dieser Problematik war es für die Praxisgruppe mit ihren Standorten in Arnheim, Deventer, Ede und Apeldoorn wichtig, ihrem Personal eine einfache und hygienische Art für die Händehygiene zu ermöglichen. Das sensorgesteuerte Armaturensystem the untouchable™ erfüllt genau diese Ansprüche: Die Armatur dosiert Wasser, Seife und Desinfektionsmittel aus einer Einheit – komplett berührungsfrei dank intuitiver Gestensteuerung. Dieses innovative Hygienesystem unterstützt fortan an die Arnheimer Praxis.

Mitarbeiter schulen – Händehygiene verbessern

Um diesen Prozess fortlaufend zu verbessern, bietet die Strahlentherapie-Gruppe in Zusammenarbeit mit der TAPP Company Schulungen zur Händehygiene für das medizinische Personal an. So kann sichergestellt werden, dass das Bewusstsein für die Hygiene weiter gesteigert werden kann, um so Infektionen effektiv zu vermeiden. Die Schulungen werden von allen Mitarbeitern gut angenommen und sind bereits Verbesserung im Hygieneverhalten zu erkennen.

Zusammen mit der TAPP Company will die Praxisgruppe für Strahlentherapie das Thema Handhygiene mehr in den Fokus rücken. Mit regelmäßigen Audits wird das Bewusstsein hochgehalten und langfristig sichergestellt. Die Mitglieder der überregionalen „Arbeitsgruppe Infektionsprävention“ in den Niederlanden (Werkgroep Infectie Preventie) geben weitere praktische Tipps und weisen auf Situationen hin, in denen Verbesserungen möglich sind.

Der untouchable™ ist eine sensorgesteuerte Multifunktionsarmatur, die automatisch Wasser, Seife oder Desinfektionsmittel ausgibt. Sie lässt sich besonders platzsparend installieren und verfügt gleichzeitig über eine komfortable und hygienische berührungslose Bedienung. Das System ist sowohl für Wand- als auch zum Tischeinbau geeignet.

The untouchable™ kommt auch in der Gemeinschaftspraxis „Smile am Rhein“ zum Einsatz. Hier erfahren Sie mehr über deren Erfahrungen!

1 Comment

Click here to post a comment