Die DHP Einmalpumpe für Händedesinfektion
Die DHP Einwegpumpe: Unterstützt Pflegepersonal und Co. bei der Händehygiene.
Produkte

DHP Einmalpumpe für Händedesinfektion wird noch anwenderfreundlicher

12 kleine Düsen am Auslass der recycelbaren Einwegpumpe sorgen bei der Händedesinfektion für ein angenehmes Sprühbild auf den Handflächen von Ärzten, Pflegern und Co.

DHP Einmalpumpe für Händedesinfektion
Die DHP Einmalpumpe mit Showerhead

Die im Jahr 2018 eingeführten DHP Einwegpumpen von OPHARDT Hygiene werden durch eine weitere Produktalternative ergänzt. Ab sofort sind die recycelbaren Einmalpumpen mit einem innovativen Auslass aus Kunststoff erhältlich, wodurch das Händedesinfektionsmittel gleichmäßig auf der Hand des Anwenders verteilt wird und für ein äußerst angenehmes Gefühl sorgt. Möglich machen das insgesamt zwölf kleine Düsen, durch die das Desinfektionsmittel beim Pumpen verteilt wird.

In ihrer Form und Gestalt bleiben die hygienischen DHP Einwegpumpen im Vergleich zum Original-Produkt ansonsten vollkommen identisch. Das heißt: der Widerhaken zur manipulationssicheren Einmalnutzung der Pumpe, die transparente Silikonmembran zum Abdichten des Desinfektionsmittels und die Verpackung in einem hygienischen Beutel bleiben wichtige Kerneigenschaften der DHP.  

Krankenhäuser setzen auf Einmalpumpen für Händedesinfektion

Die Vorteile der DHP Einwegpumpe machen sich schon zahlreiche Krankenhäuser zunutze. Denn um eine einwandfreie Funktion und einen hygienischen Betrieb der Seifen- und Desinfektionsmittelspender zu gewährleisten, stellt die regelmäßige Aufbereitung der herkömmlichen Pumpen eine wichtige Voraussetzung dar. Die sorgfältige Durchführung dieser Maßnahme ist jedoch mit einem ressourcenintensiven Aufwand verbunden und für medizinische Einrichtungen im Alltag selten durchführbar. Hier setzt die DHP Einwegpumpe als Problemlöser an, da sie das Thema Aufbereitung auf einen Schlag hinfällig macht.

Einmalpumpe für Händedesinfektion
12 Düsen sorgen für eine aerosolarme und angenehme Händedesinfektion.

Die Klinik Oberammergau aus dem oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist eine Einrichtung von vielen, die auf die DHP Einwegpumpen für ihre ingo-man® Eurospender setzt und von dem Nutzen vollends überzeugt ist. Die Hygienefachkraft der Klinik, Heike Endres, äußert sich durchweg zufrieden zu den recycelbaren Einwegpumpen: „Durch die Einführung der Einwegpumpen optimieren wir unser klinikweites Hygienemanagement nachhaltig. Die Pumpen werden vom Krankenhauspersonal insgesamt positiv bewertet.“

Neben dem ingo-man® Eurospender ist übrigens auch das RX Spendersystem mit den innovativen Einwegpumpen kompatibel. Die Pumpen passen dabei zu Händedesinfektionsmittel im 500 ml und 1000 ml Gebinde.

Hygienisch, recycelbar, nachhaltig

Die DHP überzeugt auch bei den Themen Nachhaltigkeit und Umwelt. Eine unabhängige Untersuchung der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH attestiert den Einmalpumpen eine sehr gute Recyclingfähigkeit. Im Rahmen der umfassenden Analyse wurden die Pumpen auf „Herz und Nieren“ getestet und anhand verschiedener Kriterien bewertet. Ein Schwerpunkt lag auf der Trennbarkeit von anderen Abfällen. Im Gesamtergebnis erreichten die DHP Einwegpumpen ganze 19 von 20 Punkten und tragen seitdem das renommierte Siegel „Made for Recycling“.

1 Comment

Click here to post a comment